Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 4/2017
Kindergruppe

Monkeys in freier Wildbahn gesichtet!

Stefan Graß
Foto: Stefan Graß
Foto: Stefan Graß
Foto: Stefan Graß
Foto: Stefan Graß

Unser alljährliches Kletterwochenende war mal wieder ein echtes Highlight und voller schöner Momente!
Nachdem wir das Lager mit viel gegenseitiger Hilfsbereitschaft aufgebaut hatten, sind wir losgezogen, um den anstrengenden Zustieg zu meistern. Am Fels angekommen wurde erst mal ein leckeres Picknick gemacht und die Umgebung genauestens erkundet. Steine, Felsbrocken, Moos, Tonnen von Laub, mehr herumliegende Äste und Baumstämme als wir zählen konnten… wer braucht schon Spielzeug, wenn es einen Wald gibt.

Das Klettern am Fels war für die meisten Monkeys das erste Mal und es war deutlich zu sehen, wie aufregend es für sie war beim Klettern echten Stein unter den Fingern zu spüren. Das Kletterfieber hatte uns gepackt und Route um Route wurde durchstiegen, so dass wir am Ende erschöpft und zufrieden in unser Camp zurückgekehrt sind.

Nach kurzer Erholung wurden die Grills vorbereitet und das Abendessen angerichtet, wie auch schon beim Picknick am Mittag wurde ein bunter Flickenteppich aus Planen, Isomatten und Picknickdecken ausgelegt, auf dem all die kulinarischen Leckerbissen ausgebreitet und geteilt wurden. Besonders schön war das Lagerfeuer danach. Stockbrot und Marshmallows wurden gegrillt – mal mit mehr, mal mit weniger Ausdauer – und selbst ein kurzer Regenschauer konnte die gemütliche Stimmung nicht verscheuchen. Wir sahen Monkeys, die zufrieden am Feuer einschliefen und morgens kaum aus dem Zelt zu kriegen waren…

Wir Trainer sagen Danke! Danke an Euch Monkeys, dass ihr euch auf das Abenteuer eingelassen habt. Danke an euch Monkey-Eltern, ohne Euch wäre es nicht so ein tolles Wochenende geworden. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal wenn es wieder heißt:

Alle Monkeys... auf in den Ith!

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 17. November 2017