Sektion Braunschweig
zweispaltig
Aus dem Mitteilungsblatt 1/2017
Allgemein

Kennen sie eigentlich die Weigelbank?

Armin Rogge, 1. Hüttenwart
Das Ehepaar Weigel auf "ihrer" Bank 1992

Nein, keine Bank, die durch eine Finanzspritze gestützt werden muss! Wer schon einmal zur Braunschweiger Hütte aus dem Pitztal heraus aufgestiegen ist, kam an ihr vorbei. Im oberen Drittel des Weges steht sie in 2520 m Höhe, geschützt hinter einem kleinen Fels. Empfehlenswert ist eine kleine Rast auf ihr; ein genussvoller Ausblick erleichtert den weiteren Weg. Von hier sieht man die Braunschweiger Hütte; auch eröffnet sich der Blick über den Mittelbergferner zum Brunnenkogel, weiter zur Wildspitze. Zurückblickend präsentiert sich der Riffelsee.

Das Ehepaar Weigel auf "ihrer" Bank 2016

Zum 100. Hüttengeburtstag im Jahre 1992 wurde die Bank von Achim Weigel und seiner Ehefrau Erika gestiftet und persönlich aufgestellt. Gemeinde und Sektion hatten die Genehmigung dazu erteilt. Am 17. Juli 2016 machten sich beide nochmals auf den Weg, um eine verwitterte Holzlatte der Rückenlehne auszutauschen und einen neuen Schutzanstrich aufzutragen. Hut ab, mit 81 Jahren eine stolze Leistung. Herr Weigel, recht herzlichen Dank dafür! In meiner “Amtszeit“ werde ich immer ein wachsames Auge auf die Bank werfen.

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 1. März 2017