Sektion Braunschweig

Erste aktuelle Information zur Skigebietserweiterung rund um die Braunschweiger Hütte

Am 19. Januar 2016 habe ich an einer Veranstaltung beim ÖAV in Innsbruck teilgenommen. Dort wurde dem ÖAV und DAV der Plan einer Skigebietserweiterung / eines Skigebietszusammenschluss zwischen dem Pitztal und Ötztal vorgestellt. Die Braunschweiger Hütte liegt demnach in diesem Erschließungsgebiet. Es ist geplant, eine Seilbahnstation unterhalb der Hütte zu errichten. Sie hat Anschluss aus dem Tal von Mittelberg aus und führt auf den Fernkogel. Nach Osten bzw. Westen bekommt sie Anschluss an die Seilbahnen der dortigen Gesellschaften. So soll in einem “Jahrhunderprojekt“ das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt entstehen; in einer Bauzeit von sechs Jahren. Skipisten werden auf den Gletschern gegenüber der Hütte gebaut. Für die Sektion stellt sich die äußerst schwierige Frage, ob wir uns dann am Winterbetrieb beteiligen. Gegen Ende 2016 werden nach jetzigen Planungen Umweltverbände (z. B. ÖAV und DAV ) die Möglichkeit einer Parteistellung haben. Diese werden wir mit dem DAV München abstimmen.

Armin Rogge, 1. Hüttenwart im Januar 2016

Siehe auch den Artikel bei Brandmedia.

Braunschweiger Hütte und Linker Fernerkogel mit geplanten Abfahrten
Foto und Skizze: Armin Rogge
Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 3. Februar 2016