Kletterwand geschlossen

Stand: 1.11.2020

Liebe DAV- Mitglieder,

die nidersächsische Landesregierung hat mit der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 vom 30.10.2020 weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Niedersachsen ab dem 02.11.2020 beschlossen. Auch wir als Verein sind natürlich ebenfalls wieder betroffen.

Gemäß §10 Abschnitt 5 sind Kletterhallen und Kletterparks geschlossen. Im Abschnitt 7 wird dies teilweise wieder relativiert.
"Für den Publikumsverkehr und Besuche sind geschlossen"..."Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen, wobei die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands auf und in diesen Sportanlagen zulässig bleibt,"

Prinzipiell wäre damit das klettern zu zweit unter Einhaltung der allgemeinen Regeln zum Halten von Abständen und des Tragens von Mund-Nase-Bedeckungen an unserer Kletterwand erlaubt. Da wir als Verein vor Ort allerdings keine Möglichkeit haben, dass Einhalten der besagten Regeln zu kontrollieren, haben wir uns dazu entschlossen, die Kletterwand ab Montag den 02.11.2020 ebenfalls zu schließen. Der DAV Hauptverband sowie auch die Sektion Braunschweig arbeiten an einer Klärung des Sachverhaltes. Wir werden euch natürlich umgehend über Neuigkeiten informieren.

In allen Fällen gilt trotzdem weiterhin, dass wir alle weiter umsichtig sein, Abstand halten und die Hygieneregeln beachten müssen! Bleibt gesund!

Mit freundlichem Gruß
Christoph Denecke, Kletterwandreferent
kletterwandreferat@davbs.de

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 2. November 2020