Sektion Braunschweig

Ausbildung

Ausbildungsreferent: Klaus Steube, Gunzelinweg 27, 38321 Groß Denkte,
Tel. z. Zt. via Geschäftsstelle: 0531/42477 und 2408854
(Di. 16.00-18.30 Uhr, Do. 10.00-12.00 Uhr )
Anfragen und Anmeldungen bitte richten an: ausbildung@davbs.de


Im September beendeten wir mit zwei Kletterkursen für Anfänger (an unserer Kletterwand)  und einem alpinen Kletterkurs im Oktober (auf der Südseite der Alpen) das Ausbildungs- und Tourenprogramm 2016. Ich hoffe, alle Kurse waren sehr lehrreich und haben den Teilnehmenden viel Spaß gemacht. Muskelkater, Sonnenbrand und kleine Schrammen sind bestimmt schon vergessen.....

Besonders erfreut war ich über unsere Unternehmungen im Alpenraum: Bergsteigen lernen mal im "eisigen" oder  mal im "felsigen" Gelände, oder Tourenwochen in unterschiedlichen Höhenlagen, jedoch immer vor oder inmitten grandioser Kulisse. Daher ein herzliches Dankeschön an alle Trainer/Übungsleiter, die dafür mehr als ein Wochenende "opferten" um ihr Wissen und ihre Erfahrung zur Verfügung stellten.  Von drei dieser Sommerunternehmungen ist an anderer Stelle des Heftes zu lesen. Andere Sommerangebote konnten wir mangels Teilnehmer jedoch nicht durchführen; besonders bedauerlich für diejenigen, die sich dafür angemeldet hatten und dann nicht "zum Zuge kamen". War die Ausschreibung zu anspruchsvoll, die Tour zu teuer oder die Info nicht bekannt? Wo sonst können wir informieren und werben, wenn nicht hier und auf unserer Homepage? Bei einem Treffen mit einigen Ausbildungsreferenten der Nachbarsektionen, haben wir jedenfalls angedacht, unsere alpinen Kurse und Touren im nächsten Jahr auch sektionsübergreifend anzubieten (Homepage des "Landesverband Nord für Bergsport des DAV e.V.").

Apropos "Bergsport": Bei der jüngsten Fachtagung des DAV, die ich besuchen durfte, wurde in einem der Grundsatzreferate über die Begriffe "Bergsteigen" und "Bergsport" sinniert. Im DAV wird es wohl in Zukunft zu einer sprachlichen Verschiebung, vom Bergsteigen (der Begriff zweifellos eine alpine Orientierung) zum Bergsport kommen. Eine erweiternde und inhaltliche Öffnung auch zu alpenfernen, urbanen Aktivitäten und Angeboten des DAV. So wird sich bald auch das "bouldern", genauso wie das Hallenklettern als Bergsport bezeichnen dürfen. Man darf gespannt sein, was es dazu im nächsten Jahr in den Ausgaben des "Panorama" zu lesen gibt.

Bremshandprinzip

Und wenn wir schon beim alpenfernen Klettern sind, lasst uns noch einen Blick auf etwas Praktisches werfen: Wir haben die sog. Halbautomaten in unseren Anfängerkursen als Standard für die Sicherung beim Sportklettern in Hallen und Klettergärten eingeführt. Bei Seilen, die einen Durchmesser von 10mm und mehr aufweisen, fällt die Handhabung in den Halbautomaten oft schwerer. Nicht nur aus diesem Grund werden immer häufiger "dünne" Seile (zwischen 9 und 9,8 mm) im Handel angeboten. Gegen die Qualität dünnerer Seile (bei klettern an Kunstwänden) ist nichts auszusetzen. Jedoch sollten alle Nutzer von dünnen und neuen (insb. "glatten") Seilen ganz besonders darauf achten, das Bremshandprinzip auch beim Sichern mit Halbautomaten strikt beizubehalten. Beobachtungen in der Halle in Hildesheim und an unserer Kletterwand haben gezeigt, dass z.B. beim Ablassen des Kletternden ohne Bremshandprinzip dieser runterrutschen kann. Also, sowie gelernt: die Bremshand bleibt stets am Seil und zwar "unten".

Was bringt das Kurs- und Tourenprogramm in 2017

Noch stehen wir in den Startlöchern für das kommende Jahr. Für Anregungen, Vorschläge und Ideen zu Kursen oder auch Themen, die wir bisher nicht angeboten haben, sind wir stets offen. Bitte einfach an ausbildung@davbs.de schreiben.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir u.a.

Einzelheiten planen wir dann, ab Januar auf der Homepage zu veröffentlichen Aber wie gesagt, bei Redaktionsschluss (Mitte Oktober) befanden wir uns noch im "Sommermodus" - kein Wunder bei diesem schönen und langen Berg(sport)wetter.

Wer schon jetzt einen ganz festen Wunsch hat (beispielsweise klettern lernen in Griechenland oder ein Hüttentrekking in den Alpen) möge sich doch bitte "sofort" auf der Geschäftsstelle oder bei mir melden.

Und: wer bei uns nicht fündig wird, kann es ja mal bei den Nachbarsektionen versuchen.

Ach ja, ein Termin steht schon jetzt fest: das Hüttenjubiläum auf der Braunschweiger Hütte für alle Vereinsmitglieder, die mal wieder auf ihre Hütte kommen möchten:  9. September 2017

Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 20. März 2017