Sektion Braunschweig

Im Sommer in den Alpen und anderswo

Im Frühsommer durch den Wilden Kaiser

Langes Wochenende mit Bergwandern von Hütte zu Hütte

Foto: Christine Freywald

Im Frühsommer eignen sich die niedrigeren Hochgebirge wunderbar für Wanderungen mit echtem Hochgebirgsfeeling. Diese geführte Tour führt uns in die wunderschöne, Karstlandschaft des Kaisergebirges. In Tagesetappen von 5-7 h wandern wir auf Höhenwegen und teilweise ausgesetzten Wandersteigen zwischen Brixental und Kaiserbachtal.

Übernachtet wird in bewirtschafteten Berghütten. Neben ausreichenden Kondition und ein gewisses Maß an Trittsicherheit benötigt jeder die Kraft den eigenen Rucksack mit Verpflegung, Wäsche, Regen- und Kälteschutz die gesamte Zeitdauer zu tragen. Frühstück und Abendessen gibt es jeweils auf den Hütten.

Gehen auf befestigten Wegen mit gesicherten ausgesetzten Abschnitten, teilweise im Geröll. Je nach aktuellen Wetterbedingungen kann das Ziel in Absprache mit allen Teilnehmern kurzfristig geändert werden.

Organisation und Leitung erfolgt durch einen DAV-lizensierten Alpin-Wanderleiter.

KursnummerKaiserkrone
OrtKaisergebirge, Österreich. Eine ähnliche Wanderung ist hier beschrieben
Dauer4 Tage
(Sa. Anreise und Anstieg, So./Mo. Wanderung, Di. Abstieg und Rückreise)
Termin29.4.-2.5.2017, Anreise nach Absprache
InhalteBergwandern im leicht ausgesetzten Gelände, nach Gelegenheit Kartenkunde, Tourenplanung, Gefahrenkunde, Wetterkunde, Naturkunde
Kosten110 € zuzüglich der Kosten für An- und Abreise, sowie Verpflegung und drei Hüttenübernachtungen und Aufenthalt vor Ort.
Kursgebühr bitte erst nach Anmeldebestätigung bezahlen.
VoraussetzungMitglied im DAV, bevorzugt werden Angehörige der Sektion Braunschweig. Mindestalter 18 Jahre, Fitness für 8-stündige Tagesetappen, (3 h Aufstiege) Trittsicherheit und ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit.
AusrüstungBekleidung, die zum Aufenthalt im Gebirge geeignet ist, feste Wanderschuhe, Tourenrucksack, DAV-Hüttenschlafsack, ggf. Teleskopstöcke (weiteres nach Absprache)
TeilnehmerzahlMind. 4, max. 8 Personen (ab 6 Pers. reduzieren sich die Kosten auf 90 €/P)
LeitungManfred Helm, Wanderleiter der Sektion Braunschweig
Anmeldungmit dem Anmeldeformular per E-Mail oder Fax an die Geschäftsstelle.

Im Spätsommer durch das Steinerne Meer

Langes Wochenende mit Bergwandern von Hütte zu Hütte

Foto: Horst Körner

Im Spätsommer eignen sich die niedrigeren Hochgebirge wunderbar für Wanderungen mit echtem Hochgebirgsfeeling. Diese geführte Tour führt uns in die karge Welt des Steinernen Meers, einem Teil der Berchtesgadener Alpen im Grenzgebiet Deutschland-Österreich. In Tagesetappen von 5-7 h wandern wir auf Höhenwegen (über 2000m) und teilweise auf ausgesetzten Wandersteigen zwischen Königsee und Watzmann.

Übernachtet wird in bewirtschafteten Berghütten. Neben ausreichenden Kondition und einem gewissen Maß an Trittsicherheit benötigt jeder die Kraft den eigenen Rucksack mit Tagesverpflegung, Wäsche, Regen- und Kälteschutz die gesamte Zeitdauer zu tragen. Frühstück und Abendessen gibt es jeweils auf den Hütten.

Gehen auf befestigten Wegen mit gesicherten ausgesetzten Abschnitten, teilweise im Geröll. Je nach aktuellen Wetterbedingungen kann das Ziel in Absprache mit allen Teilnehmern kurzfristig geändert werden.

Organisation und Leitung erfolgt durch einen DAV-lizensierten Alpin-Wanderleiter.

Kursnummer

Steinernes Meer

OrtSteinernes Meer, Deutschland/Österreich Eine ähnliche Wanderung ist hier beschrieben.

Kursdauer

4 Tage
(Sa. Anreise und Anstieg, So./Mo. Wanderung, Di. Abstieg und Rückreise)
Termin30.9.-3.10.2017, Anreise nach Absprache
InhalteBergwandern im leicht ausgesetzten Gelände, nach Gelegenheit Kartenkunde, Tourenplanung, Gefahrenkunde, Wetterkunde, Naturkunde
Kosten110 € zuzüglich der Kosten für An- und Abreise, sowie Verpflegung, Hüttenübernachtung und Aufenthalt vor Ort.
Kursgebühr bitte erst nach Anmeldebestätigung bezahlen.
VoraussetzungMitglied im DAV, bevorzugt werden Angehörige der Sektion Braunschweig. Mindestalter 18 Jahre, Fitness für 8-stündige Tagesetappen, (mind. 3 h Aufstiege) Trittsicherheit und ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit.
AusrüstungBekleidung, die zum Aufenthalt im Gebirge geeignet ist. Tourenrucksack, DAV-Hüttenschlafsack, ggf. Teleskopstöcke (weiteres nach Absprache)
TeilnehmerzahlMind. 4, max. 8 Personen (ab 6 Pers. reduzieren sich die Kosten auf 90 €/P)
InfoManfred Helm, Wanderleiter der Sektion Braunschweig
Anmeldungmit dem Anmeldeformular per E-Mail oder Fax an die Geschäftsstelle.

Spätsommer am Gardasee - Bergwanderwoche um Riva del Garda

 

Zu allen Jahreszeiten hat der Gardasee einen ganz besonderen Reiz. Zahlreiche gemütliche aber auch anspruchsvolle Wanderwege in verschiedenen Höhenlagen ziehen sich durch die wunderschöne Naturlandschaft des Gardasees und dessen Umgebung. Diese Bergwanderwoche führt uns durch die herrliche Landschaft des nördlichen Gardasees. Am See selbst teilen wir uns den Platz im Strandcafé mit Seglern, Surfern, Kletterern, Mountainbikern und anderen Urlaubern.

Die Tagesetappen zwischen 4 und 7 Stunden Gehzeit führen uns voraussichtlich in das untere Sarcatal, zum Tennosee, in das Val di Ledro und auf den Monte Baldo. Die Touren werden je nach Zusammensetzung der Gruppe ausgewählt. Zum Abschluss der Woche könnte auch ein leichter Klettersteig mit einfließen. Übernachtet wird in einem Hotel vor Ort. Neben ausreichender Kondition und einem gewissen Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit benötigt jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer einen Rucksack für Tagesverpflegung und Wetterschutz.

Organisation und Leitung erfolgt durch einen erfahrenen DAV-lizensierten Alpin-Wanderleiter.

KursnummerGardasee
OrtGardasee / Italien www.gardatrentino.it) . Wegen der Unterbringung bitte nach der Anmeldung Kontaktaufnahme mit dem Wanderleiter.
Dauer7 Tage (So. Anreise, Montag bis Freitag Touren, Samstag Abreise)
Termin3. - 9. September 2017, Anreise nach Absprache. Ein Treffen zur Tourenbesprechung wird terminiert.
InhalteBergwandern auf markiertenWegen. Dabei kann es auch einmal leicht ausgesetzten Gelände sein. Eventuell ein leichter Klettersteig.
Kosten175 € pro Person (bei 4-5 Personen), 125 € (bei 6-8 Personen), zuzüglich der Kosten für An- und Abreise, sowie Verpflegung, Übernachtungen und Aufenthalt vor Ort.
Kursgebühr bitte erst nach Anmeldebestätigung bezahlen.
VoraussetzungDAV-Mitgliedschaft; Mindestalter 18 Jahre, Trittsicherheit und ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit und Fitness.
AusrüstungBekleidung und Schuhwerk, die/das zum Aufenthalt im Gebirge geeignet ist. Tourenrucksack, ggf. Teleskopstöcke, Klettersteigset und Helm (nach Absprache, können evtl. gestellt werden)
TeilnehmerzahlMind. 4, max. 8 Personen
LeitungOlaf Ueberheide, Wanderleiter der Sektion Braunschweig
Kontakt tagsüber 05132 505-181, olaf.ueberheide(at)tutanota.com
Anmeldungmit dem Anmeldeformular per E-Mail oder Fax an die Geschäftsstelle. Anmeldeschluss: 15. März 2017

Klettern & Baden an der ägäischen Küste

Foto: Marc Bohlmann

Ein Kletterkurs für Anfänger in Griechenland

Sonne, Meer und Kletterfelsen direkt am Strand, die in wenigen Gehminuten erreicht sind: Loutra, im Norden Griechenlands, an der Spitze der Halbinsel Kassandra zwischen grünen Hügeln eingebettet, bietet beides - klettern an gut abgesicherten Routen und Baden im Meer.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die die Grundlagen des Kletterns an Felsen erlernen möchten. Die gut abgesicherten Routen im Küstenort Loutra bieten ideale Voraussetzungen für diesen Einsteigerkurs. Die Felsen liegen größtenteils direkt am Meer, sodass wir zwischendurch auch immer wieder baden können. Umfangreiche Routen und unterschiedliche Schwierigkeiten bieten viel Abwechslung in Ein- und Mehrseillängenkletterei.

Nach der gemeinsamen Anreise mit Flug nach Thessaloniki und Bus bis Loutra, beziehen wir unser vorgebuchtes Quartier in den kleinen Ferienwohnungen und können von dort direkt ans Wasser und an die Felsen.

KursnummerLoutra
Ort, Unterkunft, GebietLoutra/Chalkidiki, Unterkunft in Ferienwohnungen direkt am Meer (Zweier-Belegung)
VoraussetzungKeine Klettererfahrung notwendig, DAV-Mitglied, Mindestalter 18 Jahre
Termin+Dauer17. - 24.09.2017, Anmeldungen bis 30.06.2017 (spätere Nachmeldungen auf Anfrage)
Kursthema / ZielSelbständiges Klettern in abgesicherten Routen im Naturfels
KursinhalteEinführung in das Klettern von Ein- und Mehrseillängenrouten; Vor- und Nachstieg, Abseilen, Umbau zum Ablassen, Klettertechnik, Sicherungstechnik, Knotenkunde, Materialkunde.
Ausrüstung

Klettergurt, Helm, Kletterschuhe, Bandschlingen versch. Länge, Kurzprusik, 1 HMS-Karabiner, einige Schraubkarabiner, Expressschlingen, Abseilgerät (Material kann zum Teil auch geliehen werden)
und Badesachen!

Teilnehmerzahl8 Personen (mit 2 Trainern)
Kosten220,- € Zuzüglich: An- und Abreise (u. a. Flug nach Thessaloniki, Bus nach Loutra),
Kosten für Unterbringung in einfachen Ferienwohnungen (ca 45€ pro Tag und Wohnung für 2 P.),Verpflegungskosten.
Info/FeinplanungAlle Fragen werden auf 1-2 Infoabenden besprochen. Auf Wunsch können auch die Flugbuchungen (Berlin-Thessaloniki) gemeinsam durchgeführt werden.
TrainerGaby Lappe, Clemens Pischel (beide Trainer C Bergsteigen)
Anmeldungmit dem Anmeldeformular per E-Mail oder Fax an die Geschäftsstelle. Anmeldeschluss: 30. Juni 2017
Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e.V., 21. März 2017